Liebe Birte,

ich möchte Dir von ganzem Herzen danken für die Kommunikationen, die du über die letzten Wochen und Monate mit meinen beiden Ponys geführt hast.

Die Tierkommunikation war ein ganz neues Gebiet für mich, dem ich anfangs skeptisch gegenüber stand, aber recht schnell gemerkt habe, dass es jedes einzelne Mal einfach vollkommen zutraf, was übermittelt wurde.

Durch die Kommunikationen konnte ich wirklich mein Herz, das ich so lange wegen schlimmer einschneidender Erlebnisse und aus wahnsinniger Angst zumindest zu einem großen Teil verschlossen hatte, wieder vollkommen Sandro gegenüber öffnen. Wo mein von meiner Angst und meinen Zweifeln dominierter Verstand mir vor einem halben Jahr noch eine Trennung nahe gelegt hatte, haben wir nun wieder ganz zueinander gefunden. In der allerersten Kommunikation, die von jemand anderem geführt wurde, sagte er, wir hätten noch nicht ganz zueinander gefunden. Damals dachte ich, so ein Quatsch – heute weiß ich, was damit gemeint war. Die drei von dir geführten Kommunikationen haben uns bzw. mir auf diesem Weg in den letzten 5 Monaten sehr geholfen. Die Botschaften, die Sandro für mich übermittelt hat, sind für mein ganzes Leben wichtig. Die Liebe mir gegenüber, die er in der ersten Kommunikation zum Ausdruck gebracht hat, kann ich nun vollkommen annehmen und zurück geben. Die Hoffnung, die durch die zweite Kommunikation in mir geweckt wurde, hat sich nun mithilfe der dritten Kommunikation in Vertrauen gewandelt, das meine Ängste und Zweifel hat gehen lassen und mir dabei geholfen hat, meine Sichtweise zu verändern. Es braucht sicherlich noch Zeit, um das alles zu festigen, aber der Grundstein ist gelegt. 🙂

Auch die mit Stella geführte Kommunikation war ein wichtiger Baustein in diesem Prozess. Ich hatte die ganze Zeit über Angst, ihr nicht gerecht werden zu können und hatte irgendwie immer ein schlechtes Gewissen, wenn ich bei Sandro war, weil ich dachte, dass es sie stört. Dabei hat sie in der Kommunikation übermittelt und zeigt es mir jetzt, wo die beiden wieder zusammen in einem Stall sind, auch ganz deutlich, dass genau das Gegenteil der Fall ist. Dass sie sich freut, dass Sandro da ist und es überhaupt nicht schlimm ist, wenn ich bei ihm bin. Sie ist seit seiner Ankunft viel aufgeweckter und auch gesundheitlich (Atemwege) geht es seitdem deutlich bergauf.

Ich bin sehr froh, dass ich mich auf das für mich neue Gebiet der Tierkommunikation eingelassen habe und danke Dir sehr für Deine Mühe und die helfenden Worte auch außerhalb der Tierkommunikation 🙂

Alles Liebe, Friederike mit Stella & Sandro

Menü